Warum stinkt ein Werkzeugkoffer?

Übler Geruch aus dem Werkzeugkoffer? Diese Tipps helfen bei der Reinigung! 

Eigentlich will man arbeiten – sei es als Heim- oder Handwerker. Aber es kommt ein übler Geruch aus dem Werkzeugkoffer. Vielen ist in dieser Situation nicht klar, woher dieser Geruch kommt. Darum bekommen Sie hier nützliche Infos, warum der Werkzeugkoffer überhaupt stinkt, und Tipps, wie Sie ihn am besten reinigen können.
 

Ausgelaufene Fette oder Öle

Wenn manche Fette oder Öle auslaufen, dünsten sie übelrichend aus. Der gesamte Werkzeugkoffer riecht danach. Sie sollten in diesem Fall sofort zum Bremsenreiniger greifen. Dieser ist ein bewährtes Mittel, um Fette oder Öle rückstandslos zu entfernen. Dieser wird großzügig aufgesprüht und dann mit einem Lappen verrieben. Es sollten keine Flecken oder andere Verfärbungen zurückbleiben und der Geruch ist in ein paar Minuten vollständig verflogen.

Ausdünstender Weichmacher

Vorwiegend günstiges Werkzeug, aber auch teurere Produkte enthalten oftmals Weichmacher. Dieser dünstet mit der Zeit aus und kann dazu führen, dass das Innere Ihres Werkzeugkoffers schlecht riecht. Hier hilft die simpelste Methode: Lüften Sie den Werkzeugkoffer regelmäßig aus. So vermeiden Sie, dass sich der Geruch des Werkzeuges festsetzt.

Essensreste und Dreck

Hin und wieder kommt es auch bei dem besten Handwerker vor, dass Essensreste in den Werkzeugkoffer fallen. Auch Dreck kann hinein gelangen. Schlimm hierbei ist nicht nur der Geruch, sondern auch, dass sich Schimmel oder Ähnliches absetzen kann. So kann es im schlimmsten Fall sogar zu Gesundheitsschäden kommen.
Sie sollten sich also schnellst möglich daran machen, Ihr Werkzeug und den Werkzeugkoffer zu reinigen. Füllen Sie dazu einen Eimer mit Wasser und geben sie Geschirrspülmittel oder Seife hinzu. Mit einem Schwamm, einer Bürste und einem Tuch entfernen Sie die Essensreste und den Dreck. Sollte sich dieser nicht sofort lösen, können Sie die zu reinigenden Gegenstände auch zuerst einwirken lassen. Danach lässt sich der Schmutz leicht wegwischen.
Im Anschluss sollten Sie Werkzeug und Koffer gut trocknen lassen. Lüften Sie ihn hierzu und trocknen Sie ihn auf der Heizung. Sollte sich nämlich Feuchtigkeit sammeln, kommt ein weiteres Problem auf Sie zu.

Schimmel durch Feuchtigkeit

Es kann vorkommen, dass die Produkte, die Sie gerade gereinigt haben, Feuchtigkeit aufgesaugt haben. Wie oben bereits genannt, sollte man deshalb unbedingt den Koffer trocknen, um Schimmelbildung zu vermeiden.
Sollte sich bereits Schimmel gebildet haben, gibt es auch hiergegen Abhilfe.
Zuerst sollten Sie schwarze und graue Stellen entfernen. Mit Schimmelentferner sollten Sie nachbehandeln. Danach waschen Sie alles mit Seife gründlich aus.
Achten Sie jetzt dringend darauf, Werkzeug und Koffer wie oben beschrieben zu trocknen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*